TS Lines x CU Lines

TS Lines schließt sich an den zweiwöchigen AEX-Dienst von CU Lines zwischen China und Antwerpen an. Damit wird die Flotte um ein sechstes Schiff erweitert.  Sobald CU Lines über 10 Schiffe verfügt, kann das Unternehmen auf einen wöchentlichen Dienst umsteigen. 

Die in Hongkong ansässige regionale Reederei TS Lines setzt ihre Expansion im Ost-West-Verkehr fort, indem sie sich mit China United Lines (CU Lines) zu einer Partnerschaft zwischen China und Nordeuropa zusammenschließt.

TS Lines ist nun ein Schiffsanbieter und „Konsortialpartner" im China-Nordeuropa-Dienst „Asia Europe Express" (AEX), der von CU Lines betrieben wird.  TS Lines wird den Dienst unter der gleichen „AEX"-Marke vermarkten.

Die „AEX"-Schleife wurde im Juni 2021 als vierzehntägige Verbindung zwischen China und Nordeuropa eingerichtet. CU Lines bräuchte eine Flotte von zehn Schiffen, um diesen „AEX"-Dienst zu einem wöchentlichen Dienst auszubauen. Der Beitritt von TS Lines mit einem sechsten Schiff kann als Teil dieses Bestrebens betrachtet werden, diese Verbindung weiter auszubauen.

TS Lines hat TSL Belgium zu seinem Schiffsagenten in Antwerpen ernannt.
 

Most searched