Im Juni 2022 werden zwei historische Breakbulk-Unternehmen im Hafen von Antwerpen ein besonderes Jubiläum feiern. Zuidnatie ist seit 150 Jahren aktiv und die C. Steinweg-Gruppe besteht 175 Jahre.

150 Jahre Zuidnatie

Zuidnatie wurde 1870 als Familienunternehmen gegründet und ist es bis heute geblieben. Sie behandeln die Ladungen mit der Sorgfalt und dem Wissen, das sie in der 150-jährigen Geschichte des Unternehmens erworben haben.

 

Zwischen 1996 und 2005 baute das Unternehmen mit dem „Terminal Zuid“ einen 130 000 m² großen überdachten Lagerkomplex und erweiterte seine gesamte Infrastruktur und seine Aktivitäten. Eine größere Investition folgt 2013 mit dem Erwerb von DP World Breakbulk am Churchill-Dock und der Reefer-Sparte von Hapag Lloyd. Im Jahr 2019 eröffnet Zuidnatie einen dritten Terminal: ein von Becomar betriebener Containerterminal.

Heute ist Zuidnatie ein One-Stop-Shop für alle Stauerei-, Lager-, Logistik- und Transportanforderungen. Sie verfügt über zertifizierte Mitarbeiter, modernste Infrastruktur, innovative Hightech-Ausrüstung, sichere Lager mit hochwertigem Projektmanagement und Mehrwertdienste.

 

Im Jahr 2021 wurden in Zuidnatie 2,2 Millionen Tonnen Stückgut, 50 000 Tonnen trockenes Massengut und mehr als 500 000 TEU (über Becomar) umgeschlagen.  Zuidnatie beschäftigt täglich mehr als 300 Mitarbeiter und hat im vergangenen Jahr 440 Schiffe an seinen drei Terminals am rechten Ufer empfangen.

AntwerpXL is the fair for forwarders, shippers and professionals in the maritime world who ship general cargo, breakbulk.

175 Jahre C. Steinweg-Gruppe

C. Die Steinweg-Gruppe wurde 1847 in Rotterdam als Anbieter von Speditions- und Lagerdienstleistungen gegründet. Mit einem wachsenden Netz von europäischen Niederlassungen gründete sie 1965 die Niederlassung in Antwerpen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Handel mit Nichteisenmetallen wie Aluminium und Kupfer sowie mit Rohstoffen wie Kaffee und Kakao.

 

Durch eine Übernahme in Antwerpen beginnt C. Steinweg Belgien 1992 mit wassergebundenen Aktivitäten für Stückgut, hauptsächlich Stahl. Weitere Investitionen, unter anderem für Chemikalien und Düngemittel, werden später folgen. Ein großer Teil davon wird von unseren eigenen qualifizierten Mitarbeitern und in unseren eigenen Anlagen, Kais und Lagern um das Albert-Dock, aber auch am linken Scheldeufer ausgeführt.

2021 beförderte C. Steinweg in Antwerpen 450 000 Tonnen Stückgut und 700 000 Tonnen Trockenmassengut. Die Trockenmassengutaktivitäten finden jetzt unter der Flagge von Veemnatie nv statt, einem Gemeinschaftsunternehmen von C. Steinweg Belgien und 5. Hafendock.

 

Dank ihrer internationalen Ausrichtung mit eigenen Niederlassungen in 90 Ländern bietet die C. Steinweg-Gruppe Händlern und Industrieunternehmen globale Lösungen.

Port of Antwerp-Bruges gratuliert der Zuidnatie und C. Steinweg-Gruppe und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!

Entdecken Sie das Breakbulk-Angebot im Hafen von Antwerpen und Zeebrügge.

Weiterlesen

Vielleicht finden Sie das auch interessant

Most searched